Светлана Сороквашина, г. Абакан, Сибирский ФО, Россия.

Wisst ihr eigentlich, was ein Au-pairmaedchen ist? Das will ich euch schon erzaehlen…

Au-pairmaedchen ist ein richtig tollkuehness und mutiges Maedel. Ja, man muss wirklich verwegen sein, um entschlossen zu haben, fuer ein ganzes Jahr nach einem fremden Land zu fahren, ein ganzes Jahr in einer fremden Familie zu leben (und mitunter zu ueberleben), ein ganzes Jahr ein fremdes Kind zu leiden. (Ja, stellt ihr euch vor, dass es Leuten mit paedagogischer Ausbildung auch unangenehm sein kann, fremde Kinder zu leiden).

Und ich bin naemlich eine von diesen merkenswerten jungen Leuten, weil es mir gelungen ist, ein Jahr als Au-pair in Deutschland zu verbringen.

Das erste Hinderniss, auf das ein Au-pair stiesst, ist die fremde Sprache. Du kannst 10, 20 Jahre diese Sprache eifrig gelernt haben, und trotzdem wirst du erste Tage (erste Wochen, erste Monate — wer weiss?)  Schwierigkeiten mit der Sprache haben. Eingeborenene sprechen Gaesprechsprache und viele — auch Ortsdialekt. Aber es macht nichts. Binnen einiger Zeit faengst du auch an, sehr leidich Gaesprechdeutsch zu sprechen und wie ein richtiger Eingeborenedeutscher Schwierigkeiten mit Hochdeutschsprache zu haben.

Weiter muss man sich an die neue Umgebung, an die neuen Leute gewoehnen. Das sind vor allem Gasteltern, Au-pairkinder und  anderen Einwohner deines neuen Zuhause. (Falls, wenn es sie gibt. Das koennen auch wohl Tiere sein.) Man muss auch die Regeln akzeptieren, nach denen die Gastfamilie sich richtet. Also, man muss sich zu allem bereithalten und sogar etwas verschmaehen.

Nach meiner eigenen Ehrfahrung habe ich herausgestellt, dass weder verschlossene, schuechterne Tollpatsche noch traege Schlafmuetzen als Au-pairs begruesst sind. Im Gegenteil sind initiative, schlagfertige, kontaktfreudige und offenherzige Leute als Au-pairs fuer deutsche Familien bevorzugt. Darum spielt es auch eine wichtige Rolle, sich der Familie richtig anzupassen.

Und das wichtigste sind Au-pairkinder. Am besten ist es dem Kind gleich klar zu machen, was es mit dir darf und was — nicht. Und niemals ihm erlauben dich zu leiten! Denk daran: du bist Bestimmer und du bist jetzt auch ein Mietglied dieser Familie. Und fuer dein Au-pairkind musst du ein Freund, eine Schwester und eine Erzieherin gleichzeitih sein.

Hast du schon diese ersten Schritte geschafft, darfst du dich fuer eine Gewinnerin in disem Spiel mit Auslaendern halten.

Aber trotzdem darf man sich nicht entspannen. Am besten sollst du dich in Acht nehmen, denn Gefahren lauern auf dich ueberall und immer. (Zum Beispiel Gastmutter, die mit dir nach ihrer Stimmung umgeht. Oder Gastvater, der aus allem  Spass macht.) Aber trotz allen diesen Umstaenden muss man immer tolerant sein und gelassen bleiben.

Jch glaube, dass jedes Au-pair, das weit weg von seinem Vaterhaus ist, einmal Mangel an ungezwungenem Umgang und richtiger Freundschaft doch empfunden hat. Wenn selbst Gasteltern fuer Au-pair gute Kameraden und Unterstuetzung geworden sind, braucht es doch richtige Freunde und am besten genau dieselbe Au-pairs. Dann kann man ja einander besser verstehen! Ein solcher Freund im fremden Land ist dem Au-pair unentbehrlich. Er kann Unterstuetzung leisten, mit dem kann man Freude, Eindruecke, Nachrichten teilen, sich bei ihm ueber etwas empoerendes oder trauriges anklagen… Mit dem kannst du endlich einfach deine Muttersprache sprechen! Und binnen einigen Monaten seid ihr schon dicke Freunde!

Au-pairjahr ist ein Jahr der Erprobungen, das lehrt geduldig Schwierigkeiten ueberwinden, selbststaendig Entschluesse fassen. Ein Jahr, das in dir neue Charakterzuege entdeckt. Und aesserdem gibt dieses Jahr eine Moeglichkeit, ein anderes Land (oder sogar Laender) zu besichtigen, viele beruehmte Orte zu besuchen, eine fremde Sprache zu lernen und sich mit einer fremden Kultur bekanntzumachen. Das ist wirklich ein wertvolles Jahr.

Und jetzt ist das Au-pairjahr zu seinem Ende gekommen. Man muss Abschied mit Gastfamilie und neuen Freunden nehmen. Fuer immer. Das ist natuerlich traurig. Aber jetzt ist gerade die richtige Zeit, um in deine Heimat zuruekzukehren, wo auf dich deine alten Freunde und deine Verwandten warten. Das ist die richtige Zeit, um anzufangen, dein eigenes weiteres Leben wuerdig zu bauen.